Grand Theft Auto: Vice City

Grand Theft Auto: Vice City 1.5

Die wilden 80er Jahre in der Hosentasche

Grand Theft Auto: Vice City holt das beliebte Gangster-Epos auf das iPhone oder iPad. Als Mafia-Gauner Tommy Vercetti mischt man in dem Action-Spiel eine an Miami erinnernde Großstadt in den achtziger Jahren auf. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • hervorragende Synchronsprecher
  • packende Handlung
  • riesige Spielwelt
  • stilvoller Soundtrack der 80er Jahre
  • tolle Grafik

Nachteile

  • gewöhnungsbedürftige Steuerung

Ausgezeichnet
9

Grand Theft Auto: Vice City holt das beliebte Gangster-Epos auf das iPhone oder iPad. Als Mafia-Gauner Tommy Vercetti mischt man in dem Action-Spiel eine an Miami erinnernde Großstadt in den achtziger Jahren auf.

Korruptes Gangster-Paradies

In Grand Theft Auto: Vice City schickt die Mafia den Ex-Sträfling Tommy Vercetti in die sonnige Küstenstadt Vice City. Der Handlanger soll einen einfachen Drogenhandel überwachen. Doch bei der Geldübergabe stehlen unbekannte Gauner das Geld und die heiße Ware.

Im Laufe des Spiels sucht man die Verantwortlichen für den geplatzten Deal. Durch knifflige Missionen für verrückte Gangsterbosse verdient Tommy Geld und gewinnt an Ansehen. Das knallbunte Vice City erkundet man nach Belieben per gestohlenem Auto, Boot oder Hubschrauber.

iPhone als Spielekonsole

Wie schon den Vorgänger GTA III steuert man Grand Theft Auto: Vice City über virtuelle Schaltflächen auf dem Touchscreen. Mit einem Steuerknüppel bewegt man Tommy zu Fuß. Während der Fahrt steuert man das Auto mit zwei Knöpfen nach links oder rechts. In den Einstellungen ordnet man auf Wunsch alle Aktionsknöpfe neu an.

Grand Theft Auto: Vice City bringt Hollywood-Flair auf das Handy. Synchronsprecher wie Ray Liotta, Dennis Hopper, Danny Trejo und Burt Reynolds hauchen den Spiel-Charakteren Leben ein. Die Handlung bedient sich bei Film-Klassikern wie Scarface, Goodfellas und Heat.

Fazit: Filmreife Action, toller Soundtrack, nervige Steuerung

Grand Theft Auto: Vice City verliert auch zehn Jahre nach der ersten Veröffentlichung seinen Charme nicht. Die packende Handlung mit den hochkarätigen Synchronsprechern versetzt den Spieler in eine lebendige, offene Spielwelt. Allzu gern geht man mit gestohlenen Sportwagen auf genüssliche Entdeckungsfahrten und lässt sich von der schmalzigen achtziger Jahre Musik berieseln. Die farbenfrohe Grafik von Grand Theft Auto: Vice City wirkt auf dem Retina-Display von iPhone oder iPad schärfer als auf der Playstation oder dem PC. Allein die hakelige Steuerung sorgt für Frust und braucht längere Eingewöhnung.

Grand Theft Auto: Vice City

Download

Grand Theft Auto: Vice City 1.5